Die Gutenbergschule ist seit Beginn des Schuljahres 2005/06 Offene Ganztagsschule.
Im Rahmen eines bundesweiten Investitionsprogramms des Staates sind dafür Klassenräume zu einer Mensa umgebaut, der Computerraum mit neuster Technik ausgerüstet und andere Räume für die Freizeitgestaltung umgebaut worden.

Die Trägerschaft der Offenen Ganztagsschule hat seit dem Schuljahr 2007/08 der Förderverein der Gutenbergschule übernommen.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen an 4 Tagen in der Woche am Mittagessen, an einer Trainingsstunde und an Freizeitangeboten teilzunehmen. Nach Beschluss der Schulkonferenz sind für alle zwei Ganztagsangebote verpflichtend. Etwa 50% der Schüler nutzen die Angebote auch an weiteren Tagen.

Die Pflichtkurse umfassen unterrichtsergänzende Angebote aus den Bereichen Sozialkompetenztraining, Wahrnehmungsförderung, Psychomotorik und Hauswirtschaft zur intensiveren Förderung und Bildung der Schülerinnen und Schüler.

Die vielfältigen Angebote werden durch Kooperationspartner ermöglicht:
• KMTV
• Amt für Schule, Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt Kiel (Betreuter Spielplatz Gutenbergstraße)
• Landessportverband

Es werden ebenfalls Praktikanten und 1-Euro-Kräfte bei den verschiedenen pädagogischen Aufgaben eingesetzt.

Die Erfahrung zeigt aber, dass qualifiziertes und engagiertes Personal notwendig ist, um mit unserem schwierigen Schülerklientel adäquat umgehen zu können. Die kurzfristigen und unsicheren Arbeitsverhältnisse der sog. 1-Euro-Kräfte sind keine Garanten für die Nachhaltigkeit  sozialpädagogischer Prozesse. Deshalb wird die Einstellung einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters mit sozialpädagogischer Ausbildung angestrebt, die eine professionelle und kontinuierliche Arbeit in der Offenen Ganztagsschule sichern kann.

Der Förderverein der Gutenbergschule  finanziert die Offene Ganztagsschule durch:
• Zuwendungen des Landes Schleswig-Holstein
• Zuwendungen der Stadt Kiel
• Spenden der Kirchengemeinden Luther und Emmaus
• private Spenden


Es war immer schon ein Anliegen der Gutenbergschule ein kostengünstiges Mittagessen für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Dieses Ziel wurde durch eine großzügige Spende der Familie Murmann, die auf mehrere Jahre angelegt ist, erreicht.

Ausblick
Die Offene Ganztagsschule ist weiterhin auf Sponsoren und regelmäßige Spendengelder angewiesen. Die Gelder des Landes und der Stadt Kiel reichen zur Finanzierung der Offenen Ganztagsschule nicht aus. Die meisten Eltern unserer Schüler sind arbeitslos oder arbeiten  im Niedriglohnbereich. Deshalb können sie keinen Beitrag zahlen. Diese Finanzierungslücke muss durch Spendengelder geschlossen werden.

Offene Ganztagsschule ist Präventionsarbeit. Unsere  Schülerinnen und Schüler verbringen wesentlich mehr Zeit in der Schule als früher. Dies wirkt sich positiv auf den sozialen Umgang miteinander aus.

Ziel der Offenen Ganztagsschule ist es, die Schüler so zu betreuen, dass sie neue Perspektiven für die Gestaltung unseres Lebens kennen lernen und aktive Mitglieder unserer Gesellschaft werden.